Donnerstag, 31. Juli 2014

John Green - Margos Spuren

Ihr lieben,
heute wollte ich mal einen etwas anderen Post schreiben und zwar wollte ich euch ein Buch von -natürlich, wem sonst?- John Green vorstellen. Es heißt Margo's Spuren bzw. der Originaltitel ist Paper Towns.

John Green müsste eigentlich jeder von euch kennen durch 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' oder 'Eine wie Alaska', welche ich auch beide sehr gerne gelesen habe.
Das Buch kostet als Taschenbuch 8,95€, es gibt es aber auch als gebundene Ausgabe. Es beinhaltet 336 Seiten und ist in Deutschland bei Hanser erschienen. Die Handlung wird aus der Sicht von Quentin erzählt, der sich im Buch auf die Suche von Margo macht.
Der Klappentext fasst das Buch ziemlich treffend zusammen:
>Solange Quentin denken kann, ist Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt. Doch je näher er ihr kommt, desto rätselhafter und unerreichbarer wird sie. Und dann steht Margo eines Nachts plötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf ihrem persönlichen Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Quentin macht mit. Für eine Nacht wirft er alle Ängste über Bord. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Um Margo zu finden, taucht er ein in ihr Universum und folgt ihr quer durch die USA. Es ist eine Reise zu einer Frau, die viel mehr ist, als er sich je erträumt hat, und zugleich ganz anders, als er je hat wahrhaben wollen<
Das Wundervolle an dem Buch ist, dass es wie eine Schnitzeljagd aufgebaut ist und man Quentin dabei begleitet, wie er immer weiter dem Ort von Margo's Versteck auf die Spur kommt. Was ich immer an John Green's Büchern mag, ist das die Geschichte komplett reell sein kann und es fast nie zu einem Happy End kommt, was mir die Handlung realer erscheinen lässt. Ich will nicht zu viel Spoilern, aber das Ende hat mir auch hier gut gefallen. Und ich habe lange nach dem ich mit dem Buch fertig war noch viel darüber nachgedacht, man kann viele Aktionen in seinem eigenem Leben erkennen und so verändern. Außerdem schreibt John Green einfach so schön, dass man Spaß hat das Buch zu lesen.
Ich muss sagen, dass mich das Cover gar nicht anspricht und deswegen lag das Buch auch fast zwei Jahre unberührt in meinem Regal - Aber lasst euch nicht vom Cover beirren, das Buch ist unendlich mal spannender als das Cover und es ist so schön, ich kann das nur immer wieder sagen.
Wer John Green Bücher mag, der muss dieses Buch auch in seine Bibliothek aufnehmen.
Außerdem empfehle ich jedem die Bücher von John Green in der Originalsprache, also auf Englisch zu lesen. Viele Zitate oder Sprüche kommen auf Englisch erst so richtig raus und die Sprache ist wirklich nicht schwer zu verstehen. Ich habe Margo's Spuren/Paper Towns erst auf Englisch und dann nochmal auf Deutsch gelesen und ich kann euch sagen, dass es mir auf Englisch noch mehr gefallen hat. 
Außerdem habe ich beim recherchieren herausgefunden, dass auch die Filmrechte von Margo's Spuren verkauft wurden und angeblich schon 2014 angefangen werden soll zu drehen. Mit Nat Wolff als Q, der schon bei TFIOS den blinden Isaac gespielt hat und der einfach mein absoluter Lieblingsschauspieler ist :)
Wer kennt das Buch schon und wem gefällt es genau so wie mir? Oder kennt ihr Kritikpunkte? Und wen habe ich angefixt, es zu lesen?
Bis bald, ihr süßen, Küsse, eure Kyra




Kommentare:

  1. Das Buch steht schon seit längerem auf meiner Bücherwunschliste, aber irgendwie kam ich in letzter Zeit aufgrund der vielen Klausuren nie dazu, aber ich habe nun endlich Ferien und werde dann mal wieder anfangen. Das Buch klingt total interessant, das muss ich unbedingt bald lesen! :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Review!
    Das Buch hört sich mega interessant an. :)
    Ich habe schon TFIOS und "Eine wie Alaska" auf deutsch gelesen und liebe beide Bücher.
    Dieses Buch steht definitiv auf meiner Wunschliste. :)

    Liebe Grüße Seli <3
    http://everythingisgorgeous.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Review :).
    Ich habe das Buch auf englisch erst vor ein paar Tagen fertig gelesen und mag es auch sehr. Es war auch sehr gut zu verstehen und hat auch beim Lesen Spaß gemacht.
    Ich finde das Ende so wie es ist auch gut, ich habe von vielen gehört, dass sie sich lieber ein Happy End gewünscht hätten, aber wie du sagst, ist es somit realer. Im Leben geht nämlich nicht immer alles rund.
    Liebe Grüße, Elena:*
    elenasview.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das Buch hört sich richtig spannend an! Da ich momentan noch auf der Suche nach einem guten Buch für den Urlaub bin werde ich mir das wohl zulegen - vielen Dank für den tollen Tipp!

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezension, Margos Spuren steht schon etwas länger auf meiner Liste. Komme aber nicht dazu, es zu lesen :(( Ansonsten sind auch die anderen Bücher von John Green super toll, er ist einer meiner Lieblingsautoren zur Zeit. LG Beate

    AntwortenLöschen